Skulpturenpark M

Skulpturenpark M_Bodenaufkleber

Am Sonntag, 23. April um 18 Uhr eröffnet der Skulpturenpark M von Hannes Egger vor und in der Galerie M auf der Mahrzahner Promenade in Berlin. Zur Eröffnung findet die Performance „Perform Yourself“ statt.

Der Berliner Bezirk Marzahn – Hellersdorf ist in diesem Jahr Schauplatz der Internationalen Gartenausstellung (IGA) – des größten Gartenfestivals in Deutschland. Zu diesem Anlass verhandelt der Künstler Hannes Egger im Zentrum Marzahns den Begriff der Skulptur und ihren Interaktion mit dem Publikum neu und richtet den Skulpturenpark M auf der Marzahner Promenade ein.
Zu sehen sind Skulpturen wie der „David“ von Michelangelo, “L’uomo che cammina“ von Giacometti, „Discobol“ des Myron, das „Eherne Zeitalter“ von Auguste Rodin usw. Der Skulpturenpark umfasst mehr als 20 exzellente Skulpturen welche die Kunstgeschichte geprägt haben.

Die in der Marzahner Promenade gelegene Galerie M hingegen wird in ein dazugehöriges Besucherzentrum transformiert. Dort finden sich vielfältige Informationen und interaktive Installationen rund um die im öffentlichen Raum befindlichen Kunstwerke.

Die Skulpturen des Skulpturenpark M bestehen allerdings nicht aus Marmor, Bronze oder Beton, sie sind insofern immateriell, als es sich um Handlungsanleitungen handelt, welche die Passantinnen und Passanten aufrufen, die Haltung der Skulpturen einzunehmen und für einen Moment zu einem der Kunstwerke zu werden.
Der Skulpturenpark M entsteht immer wieder neu und immer erst in dem Augenblick der Partizipation. Dieser lebendig angelegte Skulpturenpark nimmt seinen Namen ernst, es handelt sich wirklich um einen Skulpturenpark für den Bezirk, seine BewohnerInnen und Gäste, sie sind es, die die Installation zum Leben erwecken und zum Zentrum des Projekts werden.

Das Projekt nimmt sich in seiner materiellen Ausdehnung zurück, beschränkt sich im Außenraum auf gezeichneten Handlungsanleitungen am Boden, um den Menschen Raum einzuräumen und sie in den Fokus zu stellen. Nicht die Skulptur steht im Mittelpunkt, sondern die Menschen, die sich als Skulptur inszenieren.
Partizipation wird als Einladung ausgesprochen: Niemand muss, aber alle können mitmachen und zwar als Einzelne und Einzelner, als auch als Gruppe. Der Skulpturenpark M kann individuell und kollektiv bespielt werden und ändert jeweils seine körperliche Form.

Genauso wie der Skulpturenpark M widmet sich auch das Besucherzentrum in den Räumen der Galerie M dem Publikum, es fordert auf einzutreten, teilzunehmen oder zu beobachten und über die eigene gewählte Rolle zu reflektieren. Hilfestellung geben dabei interaktive Installationen und zum Teil wieder die Skulpturen aus der Kunstgeschichte.

Galerie M
Die Galerie M zeigt und fördert vorrangig Projekte von professionellen Künstlerinnen und Künstlern, die in ihrer Arbeit den städtischen Raum in all seinen Aspekten thematisieren. Um der speziellen urbanen Situation der Galerie Rechnung zu tragen, stellt ein Teil der Ausstellungen die Essenz langfristiger Kunstprojekte oder/und wird auch von Kunstaktionen im öffentlichen Raum begleitet. Vorrangig werden Installationen konzeptuell arbeitender Künstlerinnen und Künstler gezeigt. Die Galerie befindet sich in Nähe des S-Bahnhofes Marzahn und ist vom Stadtzentrum in weniger als einer halben Stunde zu erreichen.

Ausstellung: 24.04. – 09.06.2017
Galerie M | Marzahner Promenade 46 | 12679 Berlin
Tel. 030-5450294 | http://www.galerie-mh.de

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: